Lars Forster

News

Der Kampf mit der Hitze

32 Grad Heiss war es beim International top besetzten Rennen in Gränichen. Die Strecke war dadurch auch staub trocken und unsere Betreuer machten viele extra Flaschen mit Wasser bereit, die uns beim Rennen einwenig abkühlen konnten.

Der Start gelang mir diesesmal nicht gut, da ich beim Startaufstieg stets eingeklemmt war. So beendete ich die erste Runde lediglich auf dem 20igsten Platz. In den nächsten Runden konnte ich mich gut bis auf den 9ten Platz vorarbeiten. Im letzten drittel des Rennens bekam ich dann auf einmal Kopfschmerzen und die Luft ging mir aus. Kurz darauf stürzte ich auch noch und verlor dann immer mehr Plätze. In der letzten Runde konnte ich mich aber wieder einwenig fangen und beendete das Rennen als 16ter.

Jetzt werde ich einige Tage die Füsse hochlegen bevor ich dann im Höhentrainingslager in St.Moritz mich für die 2te Saisonhälfte vorbereiten werde.

Kommentar


sieben − zwei =